Möchtest du einen Onlineshop erstellen?

So schreibst du weihnachtliche Newsletter, die gelesen werden

In einem geschmückten und beschneiten Briefkasten warten weihnachtliche Newsletter

Die Weihnachtszeit ist für die meisten Onlineshops bekanntlich die umsatzstärkste Zeit des Jahres und alles geschieht Schlag auf Schlag. Händler:innen müssen alles geben, um von potenzieller Kundschaft wahrgenommen zu werden.

In diesem Gastbeitrag verrät dir Johannes Kohlmann von Newsletter2Go worauf du beim E-Mail-Marketing gegen Ende des Jahres achten solltest. Außerdem erfährst du wie du deine Newsletter last minute noch weihnachtlicher gestaltest.

Inhaltsverzeichnis


Starte mit Shopify erfolgreich ins neue Jahr! Jetzt 14 Tage lang kostenlos testen.


Wie behält man den Überblick im E-Commerce-Wahnsinn zum Jahresende?

Mit Black Friday, Cyber Monday, der Adventszeit, Nikolaus, Weihnachten und Neujahr folgt von November bis Januar ein Event auf das nächste. Für Marketer bedeutet dies viele mögliche Aktionen und jede Menge Arbeit.

Im Vorfeld der Weihnachtszeit ist es wichtig, eine kreative und durchdachte Strategie zu entwickeln. Hierbei sollte nicht nur entschieden werden, was für Aktionen in der Weihnachtszeit stattfinden sollen, sondern auch Termine für eventuelle Ankündigungen geplant werden. Um bei so vielen Feiertagen und Aktionen nicht den Überblick zu verlieren, lohnt es sich, einen eigenen Kampagnenplan für die Weihnachtszeit zu erstellen.

Lesetipp: Du möchtest auch endlich in den Wachstumsmarkt E-Commerce einsteigen? Dann haben wir in diesem Beitrag alles für dich zusammengefasst, was du über den Onlinehandel wissen musst.

Marketingplan zu Weihnachten für die Planung von Newslettern zu Weihnachten

Wie stechen Newsletter zu Weihnachten aus der Menge heraus?

In der Weihnachtszeit ist der Konkurrenzkampf im Postfach von Newsletter-Empfängern noch größer als sonst.

Weihnachtliche Wortspiele, winterliche Emojis und Personalisierungen helfen dabei, weihnachtliche Betreffzeilen zu formulieren. 

In der Weihnachtszeit füllen sich die Postfächer Menschen schnell mit allerlei Sonderaktionen, Weihnachtskampagnen und Neujahrsgrüßen. Damit deine Newsletter sich dabei von der Masse abheben, solltest du ein besonderes Augenmerk auf deine Betreffzeilen und Preheader legen. Achte dabei immer darauf, dass deine Betreffzeile klar formuliert und leicht verständlich ist.

Weihnachts Emojis für saisonale Betreffzeilen in Newslettern zu Weihnachten

Weihnachtliche Wortspiele, winterliche Emojis und Personalisierungen helfen außerdem dabei, weihnachtliche Betreffzeilen zu formulieren.
Bei der Nutzung von Emojis gibt es einiges zu beachten. Nicht alle Betriebssysteme und E-Mail-Clients spielen die kleinen Icons gleich aus. Ältere Systeme oder Clients unterstützen die von dir verwendeten Emojis eventuell auch gar nicht. Deshalb ist es wichtig, dass du Emojis immer nur ergänzend verwendest und deine Betreffzeilen auch ohne die Symbole gut verständlich sind.

Außerdem empfiehlt es sich, Newsletter mit Emojis gründlich in verschiedenen Systemen und Clients zu testen, bevor du die Mailings versendest. Doch der Aufwand lohnt sich. Emojis sind eine sehr effektive Möglichkeit sich von anderen Betreffzeilen im Postfach abzusetzen.

Weitere Tipps zum E-Mail-Marketing:

Wie gestaltet man weihnachtliche Newsletter?

Neben Betreffzeilen und Preheadern sollen auch die Inhalte deiner Newsletter weihnachtlichen Charme versprühen und das Interesse der Empfänger:innen wecken.

Nutze kleine Animationen von Geschenken, Schneefall oder einem Weihnachtsbaum, um sich von anderen Newslettern abzuheben. 

Zur Weihnachtszeit bietet es sich an, dein Newsletter-Design festlich zu gestalten. Weihnachtliche und winterliche Motive wie Schneeflocken, Tannenzapfen, Lebkuchen und Geschenke helfen dabei, die besinnliche Stimmung der Feiertage in deinen Newslettern einzufangen. Auch bestimmte Farben können weihnachtliche Stimmung transportieren. Die Farben Rot, Grün und Weiß werden mit den Festtagen assoziiert und können so zum Beispiel für Header gezielt genutzt werden.

Auch Gifs werden in Mailings immer häufiger genutzt und sind eine gute Abwechslung zu statischen Bildern. Nutze zum Beispiel kleine Animationen von Geschenken, Schneefall oder einem Weihnachtsbaum, um dich von anderen Newslettern abzuheben.

Verliere bei der ganzen Gestaltung deines Newsletter nicht die Kundenbetreuung in der Vorweihnachtszeit aus den Augen. Wir verraten dir, wie du die Übersicht behältst.

In einem bewegten Bild schwenkt die Kamera über einen geschmückten Baum als Beispiel für GIFs in Newslettern zu Weihnachten

Neben der visuellen Gestaltung deines Mailings sollten auch die Sprache und der Inhalt weihnachtlich sein. Verwende zum Beispiel bestimmte Trigger-Worte, die weihnachtliche Assoziationen hervorrufen und festliche Stimmung erzeugen. Auch wenn es sonst vielleicht nicht deinem Kommunikationsstil entspricht, lohnt es sich, in deinen Weihnachtskampagnen etwas persönlicher zu sein.

Wünsche eine schöne Adventszeit, besinnliche Weihnacht und ein frohes neues Jahr vom ganzen Team, dir als Marketing Manager:in oder vom CEO persönlich. Eine persönliche Note ist in Weihnachts-Newslettern absolut angebracht und kommt bei den Leuten gut an.

Lesetipp: Stelle dein Team und Unternehmen auf einer Über uns-Seite vor und zeige noch mehr Persönlichkeit.

Mit welchen Aktionen kannst du die Leute überraschen und zum Mitmachen motivieren?

Die Weihnachtszeit bietet viele Möglichkeiten für besondere Marketing-Aktionen.

Klassische Gutscheinaktionen und reduzierte Waren sind in der Weihnachtszeit überall zu finden. Ob im Kaufhaus oder im Onlineshop: Kaum ein Artikel wird nicht mit einem SALE-Schildchen versehen. Um hier aus der Masse herauszustechen, lohnt es sich, sich etwas Ausgefallenes zu überlegen. Mit Gewinnspielen kannst du deine Empfänger:innen zum Mitmachen motivieren und gleichzeitig mehr Aufmerksamkeit auf deinen Shop lenken.


Template Icon

Kostenloses Webinar: In 30 Minuten zum eigenen Onlineshop

Du willst selbst mal sehen, wie schnell du einen Shop aufsetzen kannst?

Der Shopify-Experte und leidenschaftliche Shop-Betreiber Adrian Piegsa zeigt dir, wie du dich anmeldest, eine Domain verknüpfst, Produkte auswählst und natürlich alle rechtlichen Vorgaben umsetzt.

Jetzt kostenlos teilnehmen

3 tolle Marketing-Ideen für die Weihnachtszeit 

Ideen für Advents-Aktionen

Die Adventszeit ist bekannt für Adventskränze, Kerzen, Adventskalender und Wunschzettel. Nimm eine dieser Aktionen auf und wandle diese in eine besondere Rabattaktion um. So kannst du zum Beispiel in der Vorweihnachtszeit jedem Kauf einen Adventskalender beilegen oder eine Gutschein-Aktion zu jedem Adventssonntag verschicken. Auch ein Wunschzettel-Gewinnspiel ist eine gute Idee, um Leute auf deinen Onlineshop aufmerksam zu machen. Hier können sich die Angesprochenen einen oder mehrere Artikel aussuchen und dir einen handgeschriebenen Wunschzettel zu Weihnachten zusenden.

Lass deine Empfänger:innen an der Bewertung teilnehmen und den schönsten Wunschzettel küren. Als Gewinn winkt die Erfüllung eines Wunschs, in Form eines überraschenden Geschenkpäckchens zu Heilig Abend.

Lesetipp: Unsere Tipps für weniger Stress mit dem Versand zu Weihnachten.

Ideen für Weihnachtsaktionen

Geschmückte Weihnachtsbäume, festliche Weihnachtsessen und Weihnachtsgebäck sind nur ein paar von vielen Traditionen an Heiligabend. Die Weihnachtsfeiertage werden häufig mit der Familie verbracht.

Erfahre 12 Tipps, um mehr YouTube-Abonnenten zu gewinnen.

Planst du eine Aktion an diesen Tagen, solltest du dir daher bewusst machen, dass viele Menschen ihre E-Mails an den Feiertagen nicht abrufen. Deshalb solltest du deine Weihnachtsaktionen schon im Vorfeld starten. Mit einer frühen Ankündigung und einem Aktionszeitraum der über die Weihnachtsfeiertage hinaus geht, kannst du hier trotz der Feiertage Empfänger:innen zum Teilnehmen motivieren.

  • Mach Gewinnspiele wie: Wer hat den schönsten Weihnachtsbaum?
  • Versende Gutscheine für unerfüllte Weihnachtswünsche
  • Mach eine Anti-Weihnachtskampagne, denn nicht jeder ist über die ganzen Feiertage in Weihnachtsstimmung

    Du brauchst Ideen fernab von E-Mail-Marketing? Die Gäste unseres Shopify Podcasts haben da einige auf Lager. Hör rein!

    Abonniere am besten direkt den Shopify Podcast und verpasse keine Folge mehr!

    Ideen für Nach-Weihnachtsaktionen

    Sind die Feiertage gerade erst vorbei, stehen schon die nächsten potenziellen Aktionen vor der Tür. Die Nach-Weihnachtszeit ist die Zeit zwischen den Feiertagen und (zumindest in einigen Regionen) den Heiligen Drei Königen.

    Neben Aktionen zum Thema Weihnachtsgeld oder Geschenke ist das Jahresende die ideale Zeit für einen Jahresrückblick oder eine Jahresvorschau. Bedanke dich bei deinen Empfänger:innen für ihre Treue in diesem Jahr oder zeig in einer Vorschau, was deine Kundschaft im neuen Jahr erwarten kann. Traditionen wie Neujahrsvorsätze oder Wachsgießen (früher Bleigießen) nimmst du einfach in deine Aktionen mit auf. Die Nachweihnachtszeit kann sehr lukrativ sein:

    • Locke die Leute mit Endjahres-Rabatten
    • Mach Umtausch-Aktionen für unglücklich Beschenkte
    • Versende gratis Sets zum Wachsgießen als Bestellprämie

    Keine Panik vor dem Jahresende

    Von November bis Januar steht die Marketing-Welt Kopf. Im Rennen um den Umsatz des Jahres sind die Postfächer der Empfänger:innen gefüllt mit Newslettern von etlichen Onlineshops. Ein gut strukturierter Kampagnenplan, individuell gestaltete E-Mails und ausgefallene Aktionen helfen dir dabei, dich von der Masse abzuheben.

    Which method is right for you?Über den Autor: Johannes Kohlmann schreibt bei Newsletter2Go regelmäßig Beiträge rund um das Thema E-Mail-Marketing. Ein White Paper zum Thema "Weihnachtliches E-Mail-Marketing" kannst du hier herunterladen.