Preorders: Vorbestellungen auf Shopify

Ein Handybildschirm, darauf ein Sneaker im Warenkorb für 270,00 Euro vor einem Kalender aus bunten Kacheln aus Haftnotizen. Am 09. des Monat ist ein Paket illustriert und ein lächelnder Smiley eingefügt. Vorbestellungen zu verkaufen macht nicht nur deine Kund:innen glücklich, sondern hat auch für dein Unternehmen viele Vorteile!

„Das Warten ist der schwierigste Teil.“. Das ist nicht nur ein Songtext. Wenn es um E-Commerce geht, suchen Händler:innen nach Möglichkeiten, das Einkaufserlebnis zu beschleunigen, den Umsatz zu steigern und mehr Produkte schneller in die Hände interessierter Menschen zu bringen.

Und genau das macht Vorbestellungen zu einer so wirkungsvollen Verkaufsmethode. Mit Vorbestellungen kannst du deinen Umsatz steigern und deine Kundenbeziehungen stärken, indem du einen potenziellen Verkauf in einen tatsächlichen Kauf verwandelst. Sie verschaffen deinem Unternehmen die Klarheit und Transparenz, um deine Umsätze und die Nachfrage besser vorhersagen zu können. Außerdem können deine Kund:innen so die Vorfreude auf ihr neues Lieblingsprodukt, nämlich dein Produkt, genießen.

Lesetipp: Erfahre, wie du für einen (Re-)Launch in nur 10 Schritten deine neue Website ankündigen kannst.

Shopify macht den Einsatz von Vorbestellungen spielend einfach, sodass du diese spannende Kaufoption noch heute in deinem Shop anbieten kannst. In diesem Leitfaden erfährst du, wie Vorbestellungen funktionieren und was sie für dein Unternehmen interessant macht, damit du selbst schnellstmöglich mit dieser effektiven Strategie loslegen kannst. 


Shopify gibt dir alles an die Hand, was du für eine Pre-Order-Kampagne brauchst. Probiere es aus und teste alles kostenlose!


Inhaltsverzeichnis

  1. Was ist eine Vorbestellung?
  2. Warum Vorbestellungen für dein Unternehmen sinnvoll sind
  3. Optionen für die Vorbestellung
  4. So richtest du Vorbestellungen auf Shopify ein

Was ist eine Vorbestellung?

Mit Vorbestellungen kannst du eine Anzahlung für einen beliebigen Teil des Gesamtverkaufspreises eines Produkts entgegennehmen. So kannst du das Produkt ausliefern und den Restbetrag zu einem späteren Zeitpunkt mit der gespeicherten Zahlungsmethode der Kund:innen abrechnen.

Unabhängig davon, ob das Produkt nicht vorrätig ist oder erst demnächst auf den Markt kommt, fungieren Vorbestellungen als eine Art Reservierung. Sie garantieren den Kund:innen den frühestmöglichen Zugang zum Produkt und helfen dir gleichzeitig bei der Verbesserung deines Cashflows, der Stärkung der Kundenbindung und der besseren Vorhersage der Nachfrage hilft.

Lesetipp: Du stehst noch ganz am Anfang? So gründest du dein eigenes Kleinunternehmen.

Warum Vorbestellungen für dein Unternehmen sinnvoll sind

Eine Person mit einer Uhr am Handgelenk sitzt vor einem Laptop und wartet auf den Start einer Pre-Order-KampagneDer Verkauf auf Vorbestellung bietet einige große Vorteile, die sich nicht nur auf deinen Gewinn, sondern auch auf deinen Betrieb und deine Kundenbindung auswirken.

Wie Die Höhle der Löwen erfolgreiche Produkte hervorgebracht hat, die mit Shopify durchgestartet sind, erfährst du in diesem Beitrag. 

Umsatzsteigerung

Die Kund:innen haben beim Shoppen mehr Möglichkeiten als je zuvor. E-Commerce hat ihnen die ganze Welt zugänglich gemacht. Jedes Produkt – von handgefertigten Unikaten bis hin zu hochwertigen Luxusgütern und Elektronik – kann mit einem einzigen Fingertipp bestellt werden.

Für die Einzelhändler:innen bedeutet das, dass der Wettbewerb noch nie so hart wie heute war. Wenn dein Produkt nicht verfügbar oder nicht vorrätig ist, werden die Kund:innen ganz einfach zum nächstbesten Shop surfen.

Lesetipp: Umsatzsteigerung nur durch Rabatte? Das muss nicht sein! Wir zeigen dir, wie du ohne Rabatte deine Ideen verkaufen kannst.

Vorbestellungen verschaffen dir einen Vorteil, da du dir darüber mehr Verkäufe sichern kannst – unabhängig davon, ob die Ware schon versandfertig ist oder nicht. Jetzt hast du die Fähigkeit, nie wieder „Nein“ zu deinen Kund:innen sagen zu müssen. Denn wenn sie bereit zum Kauf sind, bist du auch zum Verkauf bereit (selbst wenn du noch nicht liefern kannst).

Vorbestellungen bieten dir außerdem die Flexibilität, Zahlungen in Form einer Anzahlung im Voraus oder nach Versand des Artikels entgegenzunehmen. So kannst du deine Strategie individuell an deine Cashflow-Bedürfnisse anpassen.

Vorhersage der Nachfrage, indem du sie erfüllst

Vorbestellungen verwandeln Unsicherheiten in Erkenntnisse, indem sie Daten über die konkrete Nachfrage liefern, denen Unternehmen vertrauen können. 

Der Verkauf eines physischen Produkts birgt naturgemäß Risiken. Egal, ob du in die Forschung, das Design und die Herstellung deiner Produkte investiert oder ob du einfach nur Inventar eingekauft hast: Einzelhändler:innen wollen genau wissen, wie viel Nachfrage für jedes von ihnen angebotene Produkt besteht.

Lesetipp: Beim Dropshipping kannst du einige dieser Hürden verkleinern. Du fragst dich: Was ist Dropshipping? Wir zeigen es dir in diesem Beitrag!

Wenn du als Händler:in vor dem Launch ein letztes Feintuning an deinem Produkt vornehmen willst, kannst du mithilfe von Vorbestellungen schon vor Produktionsbeginn genau nachvollziehen, was die Kundschaft wünscht. Für einige Businessgurus mag das „Bauchgefühl“ durchaus funktionieren. Aber für den Rest von uns liefern Vorbestellungen ein unglaublich realistisches Bild davon, welche Größen, Farben und Optionen man produzieren sollte, um die bestehende Kundennachfrage zu befriedigen.

Die letzten Jahre haben gezeigt, dass Probleme in der Lieferkette selbst für die etablierten Unternehmen große Probleme verursachen können. Mit Vorbestellungen kannst du die Mindestmengen, die zur Ausführung deiner Bestellungen benötigt werden, effektiv vorhersagen und so das Risiko verringern, das mit unsicheren Lieferketten und der Lagerung ungenutzter Bestände verbunden ist. Diese Art von Verzögerung solltest du auch bei der Schätzung deiner Versandzeiten einkalkulieren.

Begeisterung wecken und Wachstum fördern

Zwischen gezielter Werbung und den Dutzenden von Bildschirmen, die durchschnittliche Verbraucher:innen jeden Tag sehen, kann es für Einzelhändler:innen schwer sein, das Rauschen zu durchdringen und ihre Aufmerksamkeit zu gewinnen. Das macht es besonders schwierig, eine neue Produktveröffentlichung oder die Wiedereinführung eines Klassikers bekannt zu machen und Begeisterung zu erzeugen.

Eine junge Frau mit roten Haaren sitzt in einem Café vor einem Laptop. Im Bild ist ein Warenkorb eines Onlineshops mit einem Sneaker für 270,00 Euro eingefügt. Für eine Anzahlung von 50,00 Euro kann dieser Sneaker vorbestellt werden. Darunter steht in weißer Schrift vor dunkel-orangefarbenem Untergrund "Alle Vorbestellungen: 161". Vorbestellungen mit Shopify verkaufen ist ein Kinderspiel und bringt dir und deinem Unternehmen enorm viel!

Aber so wie Filmtrailer vor der Veröffentlichung eines Films für einen langsamen Hype sorgen, können Vorbestellungen dazu dienen, die Spannung und Vorfreude auf ein Produkt zu steigern. Erfolgreiche Marketingkampagnen mit Vorbestellungen weisen viele der gleichen Merkmale regulärer Marketingkampagnen auf, darunter:

  • Erstellung von professionellen Produktbildern und Texten. Du kannst Werksmuster und sogar professionelle Bildbearbeitungsservices nutzen, um Produktbilder zu erstellen, wenn noch keine vorhanden sind.
  • Incentivierung von Vorbestellungen. Zeitlich begrenzte Rabatte, früher Zugang zu Neuigkeiten und anderen Produkten sowie kostenlose Personalisierung sind effektive Möglichkeiten, um den Verkauf von Vorbestellungen zu fördern und Spannung zu erzeugen.
  • Werbung in bezahlten und sozialen Medien. Egal, welche digitale Plattform deine Zielgruppe am meisten nutzt, solltest du sicherstellen, dass du hier alle Neuigkeiten zu deiner Vorbestellung bekannt gibst.
  • Lesetipp: Die Social-Media-Plattform TikTok bietet Marken ein breites, junges Publikum, um Anzeigen zu schalten und über die Funktion TikTok Shop zu verkaufen. 

     
    Eine weitere Strategie besteht darin, Kund:innen aus deiner Mailingliste oder über ein Treueprogramm einen exklusiven Zugang zu Vorbestellungen anzubieten. Das erhöht nicht nur die Wahrscheinlichkeit, dass diese Kund:innen wiederkommen, sondern stärkt auch die Markentreue und zeigt, dass du ihr Vertrauen schätzt und ihre Wünsche und Bedürfnisse verstehst.

    Template Icon

    Kostenloses Webinar: In 30 Minuten zum eigenen Onlineshop

    Du willst selbst sehen, wie schnell du einen Shop aufsetzen kannst?

    Der Shopify-Experte und leidenschaftliche Shop-Betreiber Adrian Piegsa zeigt dir, wie du dich anmeldest, eine Domain verknüpfst, Produkte auswählst und natürlich alle rechtlichen Vorgaben umsetzt.

    Jetzt kostenlos teilnehmen

    Optionen für die Vorbestellung

    Jetzt zahlen

    Die häufigste Art der Vorbestellung ist die Sofortzahlung. Hierbei wird der volle Verkaufspreis des Artikels zum Zeitpunkt der Vorbestellung fällig, wobei die Zahlung wie bei einem normalen Kauf abgewickelt wird. Man kann sich den Vorgang wie eine reguläre Verkaufstransaktion vorstellen, lediglich mit einer längeren Fulfillment-Zeit.

    Lesetipp: Erfahre mehr darüber, wie sich die Versanddauer auf deinen Umsatz auswirkt.

    Bei solchen Vorbestellungen erhalten die Kund:innen Informationen darüber, wann sie die Lieferung erwarten können.

    Vorbestellungen mit sofortiger Bezahlung sind ideal für Unternehmen, die Folgendes erreichen wollen:

  • Im Voraus bezahlt werden. Wenn dir die Kontrolle über deinen Cashflow wichtig ist, kannst du mit der Zahlung im Voraus sicherstellen, dass du immer das nötige Kapital zur Verfügung hast.
  • Kund:innen im richtigen Moment gewinnen. Hast du Angst, einen Verkauf zu verpassen, weil ein Artikel nicht mehr auf Lager ist? Mit dieser Variante der Vorbestellung kannst du den Verkauf abschließen, wenn die Kund:innen zum Kauf bereit sind.
  • Automatische Aktualisierung von nicht vorrätigen Produkten. Viele Vorbestellungs-Apps können so eingestellt werden, dass sie automatisch Vorbestellungen annehmen, wenn ein Produkt nicht mehr vorrätig ist. So kann gewährleistet werden, dass weniger Besucher:innen zu einem anderen Anbieter wechseln.
  • Kund:innen auf dem Laufenden halten. Die Nachrichten auf der Vorbestellungsseite können angepasst werden, um zusätzliche Informationen wie das voraussichtliche Versanddatum anzuzeigen.
  •  

    Später zahlen

    Die andere Art der Vorbestellung ist die spätere Bezahlung, auch oft als „Pay later“-Variante bezeichnet. Bei dieser Methode können Kund:innen entweder eine Anzahlung leisten oder eine kostenlose „Reservierung“ für ein Produkt platzieren. Später bekommen sie dann den restlichen oder den vollen Verkaufspreis mit der Lieferung des Artikels in Rechnung gestellt.

    Lesetipp: In diesem Beitrag findest du alle wichtigen Informationen zu Print-on-Demand

    Vorbestellungen mit späterer Bezahlung sind ideal für Unternehmen, die Folgendes erreichen wollen:

  • Erfassen von Bestellungen für kommende Produkte, die sich möglicherweise verzögern. Die „Pay later“-Variante verschafft dir mehr Flexibilität bei der Bestellabwicklung, wenn du deine Kund:innen darüber informierst, dass ein Produkt später als geplant geliefert wird.
  • Testen des Marktes für neue Produkte. Mit der späteren Bezahlung kannst du das Interesse an einem neuen Produkt abschätzen, damit du die passende Menge produzieren kannst.
  • Abrechnung der Kund:innen mit Auftragserfüllung. Wenn du deinen Cashflow individuell gestalten möchtest, kannst du deinen Lieferant:innen vor oder nach der Bezahlung deiner Kundschaft eine Rechnung stellen.

    • Der Gründer von Board Game Circus setzt auf physische Produkte in einem Nischenmarkt und Vorbestellungen. Hör rein!

      Abonniere am besten direkt den Shopify Podcast und verpasse keine Folge mehr!

      So richtest du Vorbestellungen auf Shopify ein

      Vorbestellungen sind durchaus komplex, wobei es selten eine Methode, die für alle funktioniert. Deshalb haben wir uns mit unserem App-Ökosystem zusammengetan und den Entwicklerinnen und Entwicklern die Erstellung der besten Vorbestellungs-Apps auf unserer Plattform leicht gemacht. So stellen wir sicher, dass jede von dir installierte Vorbestellungs-App nahtlos mit Shopify funktioniert.

      Unsere bevorzugten Vorbestellungs-Apps

      Wenn auch du Vorbestellungen in deinem Shopify-Shop anbieten möchtest, empfehlen wir dir diese Vorbestellungs-Apps aus dem Shopify App Store.

    • PreProduct
    • Pre-Order Manager
    • Purple Dot

    • Alle drei sind hervorragende, zuverlässige Apps, die sich nahtlos in Shopify integrieren lassen. Entscheide dich also für die, die am besten zu dir und deinen Anforderungen passt! Weitere Optionen findest du in der
      Shopify-App-Kollektion für Vorbestellungen

      Abbildung des Checkout-Prozesses eines Online-Shops. Im Warenkorb befindet sich eine rote Handtasche für 500,00 Euro. 100,00 Euro werden heute fällig, um die Tasche vorzubestellen. Der restliche Betrag und der Versand sind später fällig. Mit dem Verkauf von Vorbestellungen mit Shopify steigerst du deinen Umsatz bei planbarer Nachfrage. Probiere es jetzt aus!

      Die Apps zeigen den Kund:innen beim Checkout Informationen zur Vorbestellung an, darunter auch Details wie die Höhe der beim Checkout fälligen Anzahlung.

      Wenn du bei deiner Vorbestellung eine Teilanzahlung verlangst, sehen die Kund:innen den heute fälligen Betrag und den später fälligen Restbetrag. 

      Während des Zahlungsschritts beim Checkout müssen die Kund:innen Kunde bestätigen, dass sie eine Kaufoption gewählt haben und damit einverstanden sind. Ohne diese Zustimmung können sie ihren Kauf nicht abschließen. Beachte zudem, dass bei Vorbestellungen nur direkte Kreditkarten akzeptiert werden können, die Shopify Payments als Zahlungsgateway nutzen. Vorbestellungen werden derzeit nicht mit Shop Pay, Apple Pay, Google Pay oder Facebook Pay unterstützt.

      Mit diesen 10 Shopify Flow Workflows kannst du deinen Geschäftsalltag einfach automatisieren.

      Erstelle deine individuelle Vorbestellungslösung

      Wir haben Vorbestellungs-APIs und Tools eingeführt, die Partner:innen und Entwicklerteams die Erstellung neuer Vorbestellungslösungen direkt in Shopify Checkout erleichtern.

      Lesetipp: Eine Vorbestellungslösung hebt deine Omnichannel-Strategie auf eine neue Stufe!

      Die gute Nachricht? Händler:innen müssen nicht mehr zwischen dem Verkauf von Vorbestellungsprodukten und der Nutzung des Shopify-Checkouts wählen.

        Was echte Unternehmen an Shopify Vorbestellungen lieben 

        Wir sind von dem Verkauf von Vorbestellungen auf Shopify begeistert – aber verlass dich nicht allein auf unser Wort. Schau dir an, was diese Händlerinnen und Händler sagen.

        „Es ist ein äußerst nützliches Tool, um die Produktnachfrage zu quantifizieren und die Kundenerwartungen zu präzisieren, vor allem in Zeiten von Lieferkettenengpässen und logistischen Unwägbarkeiten. Durch die Vorbestellungen kann ich langfristige Prognosen für die Nachfrage erstellen und entsprechende Bestellungen bei meinen Lieferanten platzieren.“


        Endless Blading Co. stellt präzise, mehrfach einstellbare Inline-Skate-Rahmen her. Endless Blading Co. verwendet PreProduct für seine Vorbestellungen.

        „Wir verkaufen Hunderte von verschiedenen Produkten. Und manchmal sind einige davon nicht mehr auf Lager, weil der Bestand sehr schwer zu verwalten ist. [Pre-Order Manager] hat uns in vielen Fällen gerettet. Die Kund:innen wissen genau, dass sie ein vergriffenes Produkt bestellen und wann es wieder vorrätig sein wird. Dadurch entfällt ein großer Teil des Kundendienstes, den wir sonst für den Verkauf aller unserer Artikel hätten leisten müssen.“

        EarthBits ist ein abfall- und plastikfreier Shop, der unter anderem Make-up und Reinigungsprodukte anbietet. EarthBits verwendet Pre-Order Manager für seine Vorbestellungen.

        „Mit Vorbestellungen auf Shopify können wir Produkte flexibel und termingerecht auf den Markt bringen und sicherstellen, dass wir die Verkaufsnachfrage sicher vorhersagen können, während wir gleichzeitig eine gewisse Flexibilität in unserer Lieferkette bewahren. Das hat uns geholfen, im Vergleich zu einem späteren Verkauf einen um 400 % höheren Verkaufsdurchsatz zu erzielen.“

        SPOKE ist eine führende Marke für Herrenmode mit Sitz in London, Großbritannien.  SPOKE verwendet Purple Dot Pricing für Vorbestellungen.

        Bist du bereit, Vorbestellungen bei Shopify anzubieten? Besuche noch heute den Shopify App Store!

        Weitere Tipps aus dem Shopify-Blog:


          Starte deinen eigenen Onlineshop mit Shopify!

          kostenlose testen—keine Kreditkarte erforderlich.


          Häufig gestellte Fragen zu Pre-Order

          Ich möchte Vorbestellungen anbieten. Kann ich Vorbestellungen bereits vor der Produktion meiner Produkte verkaufen?

          Nein, deine Artikel sollten sich bereits in der Produktion befinden, bevor du sie als Vorbestellung anbietest.

          Ich bin mir nicht sicher, wann mein Produkt versendet wird. Kann ich es trotzdem als Vorbestellung anbieten?

          Du musst einen angemessenen Zeitrahmen für die Auslieferung deines Produkts angeben können, der auf deinen Branchenkenntnissen beruht. Wenn du kein Datum angibst, müssen deine Artikel innerhalb von 30 Tagen versendet werden.

          Ich muss mein Versanddatum ändern. Kann ich das tun?

          Ja. Wenn du nicht innerhalb der angegebenen Zeit liefern kannst, musst du ein neues Lieferdatum angeben und die Kund:innen über ihre Rechte auf Stornierung oder Erstattung aufklären.

          Which method is right for you?Gepostet von Caroline Dohrmann: Caroline ist Content Managerin bei Shopify und betreut den deutschen Shopify Blog und Podcast. Du möchtest einen Gastbeitrag veröffentlichen? Dann lies dir bitte zuerst diesen Leitfaden durch.

          Dieser Artikel erschien ursprünglich auf Englisch im Shopify.com-Blog und wurde übersetzt.