Möchtest du einen Onlineshop erstellen?

Die Höhle der Löwen, erfolgreiche Produkte: 30 Shopify-Händler, die nach DHDL durchstarteten

Die Höhle der Löwen Shopify

Bereits seit Sendungsstart im August 2014 ist die Gründer:innen-Show Die Höhle der Löwen, oder kurz DHDL ein wahrer Quotenschlager für den TV-Sender VOX. Die Show, in der sich jährlich Start-ups und Business-Neulinge verschiedenster Branchen den investierenden Löwen und Löwinnen stellen, ist zum Publikumsmagnet geworden und erreichte zuletzt bis zu 2,57 Millionen Zuschauer:innen pro Sendung.

Am 04. April 2022 ging DHDL in die nächste Runde und flimmerte in der elften Staffel über die heimischen Bildschirme. Infolgedessen waren die bekannten Investor:innen Dagmar Wöhrl, Nils Glagau, Judith Williams, Georg Kofler, Carsten Maschmeyer, Nico Rosberg und Ralf Dümmel wieder zu sehen sein. Als "Gast-Löwin" war in dieser Staffel Sarna Röser dabei fest entschlossen, um die besten Deals und Start-ups zu buhlen. Wir sind gespannt, ob die neue Staffel Die Höhle der Löwen erfolgreiche Produkte hervorbringen wird, die die Kund:innen begeistern werden. 

Lesetipp: Mit den richtigen Online-Shop-Ideen wird dein Traum vom eigenen Unternehmen wahr. Starte jetzt mit unseren Tipps!

Die Themen, Produkte und Unternehmen sind wie gewohnt durchmischt und vielfältig - von nachhaltigen Geschäftsideen bis hin zu Technik, Sport und E-Sport wurden den Investor:innen und dem Publikum einige innovative Neuheiten vorgestellt. 

Auch in der aktuellen Staffel vertrauen einige Teilnehmende mit ihren Onlineshops auf Shopify - genau wie all die Jahre zuvor. In diesem Beitrag geben wir dir eine Auswahl an inspirierenden DHDL-Kandidat:innen der letzten Jahre, die auf das Shopsystem Shopify setzen und durch DHDL durchgestartet sind. 


Bist du bereit deine Idee zum Leben zu erwecken?

Teste Shopify 14 Tage lang kostenlos und verkaufe, wo du willst!


Das sind die 30 erfolgreichsten "Die Höhle der Löwen" Produkte

  1. Waterdrop
  2. SIRPLUS
  3. Ankerkraut
  4. YFood
  5. gitti
  6. ELIXR
  7. 3Bears
  8. Veggie Grumbz
  9. Pumperlgsund
  10. Hans Ranke
  11. Five Skincare
  12. Mijasi
  13. vly
  14. STRONG cosmetics
  15. ooia
  16. VapoWest
  17. Tastillery
  18. Lucky Plant
  19. Swedish Fall
  20. Spooning
  21. Kuchentratsch
  22. fairment
  23. Knödelkult
  24. NUI Cosmetics
  25. Naschnatur
  26. GetSteps
  27. Saatgutkonfetti
  28. DeWok
  29. Iss doch Wurscht
  30. Stur

1. Waterdrop

Die Höhle der Löwen Produkte WaterdropStarten wir mit einem Unternehmen, um das ein regelrechter Hype entstand: Waterdrop aus Wien. Der sich im Wasser auflösende, zuckerarme Geschmackszusatz konnte bereits vor Die Höhle der Löwen Erfolge feiern: die junge Firma hatte schon 2017 Waterdrops im Wert von 670.000 Euro verkauft. Ein ordentlicher Umsatz für ein junges Unternehmen. Innerhalb eines Jahres wurden die Vertriebskanäle Onlineshop, Pop-up Stores, Handel und Firmenvertrieb auf- und ausgebaut. 

Lesetipp: Wie du Social Commerce für dich nutzen kannst, erfährst du in diesem Beitrag.

Der Auftritt 2018 bei Die Höhle der Löwen konnte den Shopify-Händler:innen dann erneut Erfolge einbringen, auch wenn das angebotene Investment von Ralf Dümmel ausgeschlagen wurde.

Heute hat Waterdrop deutschlandweit eigene Läden und Pop-up-Stores, wird in großen Supermarktketten verkauft, hat auf Instagram fast 600.000 Follower und mehr als 1.000.000 zufriedene Kund:innen.

Lesetipp: In diesem Beitrag dreht sich alles rund ums Thema Vertriebskanäle. Du erfährst u. a., welche Online- und Offline-Vertriebskanäle es gibt und welche am besten zu deinem Unternehmen passen.


Kostenloses Ebook: 20 erfolgreiche Shopify-Stores in DACH und ihre Stärken

Wir stellen dir 20 sehr erfolgreiche deutschsprachige Händler:innen samt Shops vor und zeigen, was du von ihnen lernen kannst!


2. SIRPLUS

Medialen Wirbel gab es um das Unternehmen SIRPLUS aus Berlin, das 2019 um ein Investment kämpfte. SIRPLUS fungiert als Onlineshop für gerettete Lebensmittel und bringt gute Nahrung, die sonst im Müll gelandet wäre, zurück in den Kreislauf. Die Mission: die Verschwendung von Lebensmitteln eindämmen und stattdessen die Wertschätzung für Nahrung stärken. Die Produkte des Impact-Start-ups liegen teilweise einige Tage über dem Mindesthaltbarkeitsdatum, die Qualität und Genießbarkeit wird jedoch immer von Lebensmitteltechnolog:innen und Oecotropholog:innen durch sensorische Kontrollen überwacht. Neben einzelnen Produkten bietet der Onlineshop auch sogenannte Retterboxen im Abo.

So kannst du mit Abo-Commerce die Customer Lifetime Value Steigern. 

In der Show konnte das Unternehmen damit zwar nicht überzeugen, seitdem ist jedoch viel passiert: Es wurden zusammen mit hunderttausend Kund:innen bereits tausende Tonnen Lebensmittel gerettet. Das entspricht mehreren Millionen Mahlzeiten!

Lesetipp: Du möchtest auch endlich in den Wachstumsmarkt E-Commerce einsteigen? Dann haben wir in diesem Beitrag alles für dich zusammengefasst, was du über den Onlinehandel wissen musst.

3. Ankerkraut

Die Höhle der Löwen Ankerkraut Shopify

Ankerkraut ist mittlerweile DHDL- und Startup-Urgestein. Das 2013 gegründete Unternehmen für Gewürzmischungen trat in der dritten Staffel, also 2016, mit dem Gründerpaar Anne und Stefan Lemcke bei Die Höhle der Löwen auf. Damals ergatterten sie einen Deal mit Frank Thelen. Seither ist viel passiert und Ankerkraut hat sich mit der Hilfe ihrer Investoren und ihrer großen Community zum Multimillionen-Unternehmen entwickelt. Mit dem Vertrieb von Gewürzmischungen, Tees, Kräutermischungen oder sogar Adventskalendern im Onlineshop und Einzelhandel erzielt die GmbH ca. 12 Millionen Euro Umsatz jährlich. Im Jahr 2021 trat das Gründerpaar Anne und Stefan noch einmal in der Show auf -  jedoch auf der anderen Seite als Gastjuror:innen. 

In unserem Podcast hörst du die spannende Story hinter Ankerkraut. Viel Spaß!

4. YFood

YFood ist als einer der absoluten Sieger:innen aus der TV-Show herausgegangen. Das Food-Start-up für Trinkmahlzeiten überzeugte in der fünften Staffel der Gründershow vor allem Frank Thelen, der 200.000 Euro investierte. Dass der Preis keineswegs zu hoch war, zeigt der weitere Verlauf. Die Erfolgssträhne hält weiter an, denn für eine europäische Expansion gab's in einer Finanzierungsrunde 15 Millionen Euro von mehreren Investor:innen. Das Münchener Start-Up verkaufte sowohl online im Shopify-Store und im Einzelhandel mittlerweile 40.000.000 Mahlzeiten. Die YFood-Fanbase wächst und wächst, wie auch Instagram zeigt: hier verfolgen mehr als 100.000 Abonnent:innen die Fortschritte des Unternehmens.

Lesetipp: Erfahre, wie du für einen (Re-)Launch in nur 10 Schritten deine neue Website ankündigen kannst.

5. gitti

Die Höhle der Löwen gitti Shopify

Das gab's noch nie bei Die Höhle der Löwen: alle Investor:innen wollen investieren. Und zwar in ein Produkt, das Jennifer Baum-Minkus 2020 in der Show vorstellte. Mit gitti vertreibt sie einen ganz besonderen Nagellack. Dieser ist vegan, auf Wasser- und Pflanzenbasis und vor allem schadstoff- und geruchsfrei. Den Zuschlag bekamen in der Show Judith Williams und Dagmar Wöhrl, die zusammen 350.000 Euro für acht Prozent der Anteile investieren wollten.

Der Deal kam schlussendlich nicht zustande. Das hat dem Erfolg von gitti jedoch keinen Abbruch getan, im Gegenteil. Denn nicht nur die Jury konnte das junge Unternehmen begeistern, sondern auch weitere Investor:innen. In einer Seed-Finanzierungsrunde konnte die Direct-to-Consumer-Marke über drei Millionen Euro Kapital einsammeln, hat auf Instagram mittlerweile über 98.000 Follower:innen und fährt ihren Erfolgskurs weiter. 

Die spannende Story von gitti hörst du im Interview mit Jennifer im Shopify Podcast!

Abonniere am besten direkt den Shopify Podcast und verpasse keine Folge mehr!

6. ELIXR

Ölziehen für eine gesunde Mundhygiene - aber nicht mit fadem Beigeschmack, sondern mit aromatisierten Ölen - das ist die Vision von Elixr. Das Unternehmen kam in der sechsten Staffel gleich bei mehreren Löwinnen und Löwen gut an. Den Zuschlag bekam jedoch Judith Williams, die für 150.000 Euro 25% erhielt. Die Zusammenarbeit zwischen der Investorin und Elixr ist eng und hat Früchte getragen: über 250.000 Produkte wurden mittlerweile verkauft und die Anzahl der Vertriebskanäle ist deutlich gewachsen. Die Öle sowie Flüssigseifen werden mittlerweile neben dem Onlineshop auch bei Douglas und Flaconi im DACH-Raum angeboten.

7. 3Bears

3Bears DHDL-Produkte
Das Münchner Food-Start-up 3Bears trat 2017 bei Die Höhle der Löwen auf und präsentierte seinen Porridge, der vorwiegend über den eigenen Onlineshop verkauft wird. Der selbstgemachte Haferbrei konnte dabei so gut überzeugen, dass Frank Thelen und Judith Williams in das Start-up investierten. Diese Investition und der Auftritt bei DHDL läuteten große Erfolge ein: in den ersten zwölf Stunden nach der Ausstrahlung gingen fast 15.000 Bestellungen ein. Insgesamt konnten die Gründer:innen 47.000 Bestellungen rund um die Tage der Sendung verkaufen.

Eine der größten Herausforderungen war es, mit dem rasanten Wachstum von 3Bears Schritt zu halten.

Tim Nichols – Mitbegründer 3Bears

Auch heute ist die Tendenz der täglich einlaufenden Aufträge steigend. Die beiden Gründer von 3Bears setzen auf Shopify und die Warenwirtschaft Xentral, um diesem Wachstum gerecht zu werden.

Dass Shopify und Xentral von Anfang an die beste Wahl waren, haben sie uns im Interview verdeutlicht.

Lesetipp: Was ist Shopify und warum bringt es als Shopsystem gerade Start-ups wie bei Die Höhle der Löwen viele Vorteile? Wir erklären die Benefits in diesem Beitrag!

8. Veggie Crumbz

Ein weiteres Produkt, das in der 10. Staffel von DHDL überzeugen wollte, war Veggie Crumbz, eine vegane und glutenfreie Paniermehlkruste. Die beiden Gründer Marlon Harms und Wayne Kock entwickelten die Idee der Panade aus gesundem Gemüse. Im Gegensatz zur klassischen Variante weist Veggie Crumbz einen rund viermal höheren Ballaststoffgehalt auf und nimmt beim Braten ca. 50 Prozent weniger Fett auf. 

Die Löwen und Löwinnen schnupperten Erfolgspotenzial hinter der Idee. Das Gästepaar Stefan und Anne Lemcke von Ankerkraut investierte 200.000 Euro für 20 Prozent der Firmenanteile. Heute tüfteln die Jungunternehmer bereits an der nächsten Geschmacksrichtung der Gemüsepanaden und auch weitere Produkte wie Croutons oder eigene Tiefkühlprodukte sind in Planung. Das nächste Ziel ist, gemeinsam mit Ankerkraut das Produkt in die Märkte zu bringen.

Lesetipp: Mehr Hintergrundwissen rum um das Thema E-Commerce gefällig? In diesem Beitrag findest du alle wichtigen Informationen. 

 9. Pumperlgsund

In die Liste erfolgreicher Die Höhle der Löwen-Kandidat:innen wollen wir auch das Unternehmen Pumperlgsund einreihen, das 2017 in der Show mit dem „Good Eggwhites“ Eiweißshake auftrat. Frank Thelen investierte damals 500.000 Euro in das Unternehmen und trug dabei zum Erfolg des Münchner Start-ups bei.

Lesetipp: Wir zeigen dir, wie du ein gutes Produkt für den Onlineshop finden kannst. 

Durch die Show gingen tausende Bestellungen ein – sowohl von Privatpersonen als auch vom Einzelhandel. Die Aufträge waren so immens, dass ein Stopp für Neubestellungen eingelegt werden musste. Bei Pumperlgsund wurde eindrucksvoll gezeigt, dass kaum eine TV-Sendung so großen Einfluss auf Verkäufe hat, wie DHDL. Auch heute kann das Unternehmen von dem Aufmerksamkeits-Boost profitieren und verkauft seine Eiweißprodukte mittlerweile erfolgreich in Geschäften wie DM, Globus, REWE oder Edeka.


Template Icon

Kostenloses Webinar: In 30 Minuten zum eigenen Onlineshop

Du willst selbst sehen, wie schnell du einen Shop aufsetzen kannst?

Der Shopify-Experte und leidenschaftliche Shop-Betreiber Adrian Piegsa zeigt dir, wie du dich anmeldest, eine Domain verknüpfst, Produkte auswählst und natürlich alle rechtlichen Vorgaben umsetzt.

Jetzt kostenlos teilnehmen

10. Hans Ranke

Den Anfang der erfolgreichen Deals aus der diesjährigen Staffel macht das Unternehmen Hans Ranke. Der (Arbeits-)Alltag ist oftmals stressig. Gesunde Ernährung bleibt deshalb häufig auf der Strecke. Entweder es gibt kein passendes Angebot oder die Zeit reicht mal wieder nicht aus, um etwas anständiges zu essen. Kommt dir das bekannt vor? Dann ist das Angebot von Hans Ranke vielleicht etwas für dich!

Das junge Unternehmen bietet 3-Minuten-Mahlzeiten an. Wer jetzt an Nudelterrinen denkt, den müssen wir enttäuschen. Die vollwertigen Mahlzeiten basieren auf Hülsenfrüchten wie Linsen und Kichererbsen und lassen alle künstlichen Zusätze weg. Mit Wasser aufgegossen, sind die Mahlzeiten in null-komma-nichts verzehrbereit und geben dir Energie für den Tag.

Auf den Geschmack gekommen ist auch Löwe Ralf Dümmel, der sich 20 Prozent am Unternehmen für 70.000 Euro sicherte.

Lesetipp: Die Kandidat:innen aus DHDL machen es vor: Mit einem Online-Business Lebensmittelprodukte zu verkaufen kann sich lohnen. In unserem Leitfaden erfährst du wie du erfolgreich durchstartest!

11. Five Skincare

Die Höhle der Löwen Five SkincareEine weitere Die Höhle der Löwen-Kandidatin aus dem Jahr 2017 war die Schweizerin Anna Pfeiffer mit ihrem Naturkosmetik-Unternehmen Five Skincare. Die Naturkosmetikprodukte, die aus maximal 5 Zutaten bestehen, wurden den Zuschauer:innen in einem perfekt vorbereiteten Shopify-Store präsentiert. Dafür wurde der bisherige Bestseller, eine Shea Cream, auf die Startseite zum Angebotspreis gesetzt. Der Erfolg war direkt zu sehen: bereits in den ersten Minuten der Show konnte das Unternehmen Bestellungen verzeichnen und der Shop hielt dem Traffic reibungslos stand.  

Ich hatte im Vorfeld etwas Angst, dass uns die Seite abstürzt. Das gute ist: bei Shopify passiert das nicht. 

Anna Pfeiffer, Gründerin Five Skincare

Innerhalb von 24 Stunden war das Aktionsprodukt im deutschen Shop komplett ausverkauft, andere Produkte innerhalb von 48 Stunden. Die Höhle der Löwen beflügelte Five Skincare und der Hype war auch Wochen nach der Show noch zu spüren.

Mehr zur Erfolgsstory gibt's in unserem Podcast. Hör doch mal rein!

12. Mijasi

Ein weiteres Unternehmen aus der diesjärigen Staffel ist Mijasi. Nicht nur die oftmals fehlende gesunde Ernährung treibt viele Menschen im Arbeitsverhältnis um. Die Zeit vor Displays ist besonders durch die COVID-19-Pandemie enorm gestiegen. Dadurch sind wir auch immer mehr Blaulicht ausgesetzt, das die Haut stresst und Zellen schwächt. Das junge Unternehmen Mijasi entwickelte einen Feuchtigkeitsspender, der Blaulicht von Bildschirmen filtert. Frühzeitiger Hautalterung und Faltenbildung wird damit der Kampf angesagt.

Nach einigen Diskussionen war klar: Nils Glagau sichert sich für 50.000 Euro 30 Prozent am Unternehmen.

Lesetipp: Wir zeigen dir in unserem Guide, wie du online erfolgreich Kosmetik verkaufen kannst!

13. vly

Die Höhle der Löwen vly Shopify

vly ist vor allem eines nicht: Milch. Dafür sind die Produkte, die 2020 von den Gründern Niklas Katter, Moritz Braunwarth, Nicolas Hartmann in der Fernsehshow vorgestellt wurden, eine vegane Alternative auf Erbsenproteinbasis. In der Show konnte das junge Start-up keinen Deal einfahren, die Firmenbewertung war Investor:innen wie Ralf Dümmel zu hoch angesetzt, denn die drei Gründer verlangten 500.000 Euro und boten dafür acht Prozent ihrer Anteile an.

Dass die Bewertung jedoch alles andere als verrückt und unrealistisch war, zeichnete sich nach der Ausstrahlung ab, denn auch ohne Investor:innen legte vly einen raketenartigen Aufstieg hin. Auf Instagram kamen sie dabei selbst zu Wort: 

"Seit der Aufnahme von "Die Höhle der Löwen" ist viel passiert! Wir waren noch klein, ganz am Anfang und die Löwen und Löwinnen fanden unsere Bewertung verrückt. Niklas sprach von 5.000 Supermärkten in den nächsten drei Jahren. 6 Monate nach der Aufnahme ist alles anders. Über 5.000 Supermärkte jetzt schon. Wow! 20.000L damals - heute schon über 500.000L ausgeliefert. Rückblickend hätten wir nie gedacht, dass alles so schnell geht."

Lesetipp: Weitere Erfolgsgeschichten von Shopify-Händler:innen in Deutschland, Österreich und der Schweiz findest du hier.

Im Shopify Podcast hatten wir schon viele DHDL-Start-ups zu Gast. Hör hier ihre Storys!

    Abonniere am besten direkt den Shopify Podcast und verpasse keine Folge mehr!

    14. STRONG cosmetics

    Dass es nicht immer einen Deal braucht, um im Nachgang erfolgreich zu sein, zeigt Jennifer Lapidakis mit ihrer Make-Up-Marke STRONG. Einen Deal von Georg Kofler lehnte sie ab (500.000€ für 25%), was dem Run auf ihre Kosmetikprodukte allerdings keinen Abbruch tat. Innerhalb kürzester Zeit war die schweiß- und wasserfeste Kosmetik ausverkauft. Heute vertreibt Jennifer ihre Mascara und Co. nicht nur in ihrem Shopify-Store sondern auch in zahlreichen Douglas-Filialen, Rossmann-Drogerien und bei Flaconi. 

    Lesetipp: Jennifer Lapidakis ist eine echte Powerfrau. In diesem Beitrag stellen wir dir weitere Female Founders vor, die mit Shopify durchgestartet sind.

    15. ooia

    Die Höhle der Löwen ooia Shopify

    Ein Thema, das oft tabuisiert wird, wurde 2019 von den Gründerinnen Kristine Zeller und Dr. Kati Ernst bei Die Höhle der Löwen vorgestellt. Mit ooia haben die beiden Frauen innovative Periodenunterwäsche entwickelt, die Binden, Tampons und Menstruationstassen ersetzen und den Markt für Damenhygieneartikel aufmischen soll.

    Begeistert war vor allem Judith Williams vom neuartigen Wäschekonzept, die prompt für 30 Prozent der Unternehmensanteile einsteigen wollte. Den Gründerinnen war der Anteil jedoch zu hoch, sodass sie das Angebot ausschlugen.

    Der Auftritt im Fernsehen hat sich dennoch gelohnt. Heute überzeugt das Konzept durch 150.000 zufriedene Kundinnen, mit über 700.000 verkauften Produkten und einer zusätzlich gegründeten Brand, die das nächste Tabuthema angeht

    Lesetipp: Die komplette Erfolgsgeschichte von ooia haben wir im Interview erfahren. 

    16. VapoWesp

    Kommen wir zu einem Problem, dass alle von uns kennen. Im Sommer sitzt man gemütlich auf dem Balkon oder im Garten und wird umzingelt von Wespen. Genau diesem Problem nimmt sich das Unternehmen VapoWesp mit ihrer Räucherbox an.

    Die Gründerinnen Claudia und Leslie haben ein altes Hausmittel bemüht, um Wespen von den Kostbarkeiten auf den Tischen des Landes fernzuhalten. Das Verbrennen von Kaffeepulver soll Abhilfe schaffen. Mutter und Tochter gingen noch einen Schritt weiter und entwickelten direkt ihre Räucherbox, um den Rauch zu regulieren und gaben dem Kaffeepulver für einen wohltuenden Geruch Früchte und Kräuter hinzu.

    Lesetipp: Du fragst dich, was Shopify ist? Wir stellen dir das Shopsystem vor.

    Die Jury in Form von Ralf Dümmel und Judith Williams haben die beiden Gründerinnen überzeugt und 75.000 Euro für 40 Prozent am Unternehmen erhalten.

    17. Tastillery

    Tastillery Die Höhle der Löwen Kandidaten2017 wurden die Investoren und Investorinnen zum besseren Trinken verleitet. Tastillery stellte in der Show ihre Tasting-Sets für Zuhause mit hochwertigen Spirituosen aus aller Welt vor. In der Show erhielt das Start-up ein Investment von Dagmar Wöhrl, das jedoch im Nachhinein nicht zustande kam.

    Das tat ihrem Erfolg jedoch keinen Abbruch. Innerhalb von 48 Stunden war das Unternehmen restlos ausverkauft, sodass der Verkauf vorerst gestoppt werden musste. Innerhalb weniger Wochen konnten 15.000 Tasting-Sets durch den DHDL-Auftritt im Onlineshop verkauft werden.

    Wir haben unsere Lagerbestände für das optimistische Szenario vorbereitet und das Lager bis unter die Decke gefüllt. Wir rechneten mit vielleicht 2.000, maximal 5.000 verkauften Sets.

    Andreas Wegelin, Tastillery

    Wie es mit Tastillery zukünftig weitergeht und warum sie wieder bei Die Höhle der Löwen mitmachen würden, haben uns die beiden Gründer in diesem interview erzählt.

    Eine Start-up-Story ganz nach unserem Geschmack. Im Podcast gibt's mehr von Tastillery zu hören!

    18. Lucky Plant

    Mit einem pflanzenstärkenden Mittel in Form von Brausetabletten und Pulver konnten die Gründer:innen von Lucky Plant überzeugen. Mit dem "Energy-Drink" für Pflanzen sollen die pflanzeneigenen Abwehrmechanismen unterstützt werden, wodurch ein gleichbleibendes und optimales Pflanzenwachstum erreicht wird. Egal ob in der Wohnung oder im Garten.

    Lesetipp: Nachhaltigkeit spielt nicht nur in Die Höhle der Löwen eine Rolle. Mit unserer Planet-App gestaltest du deinen Versand klimaneutral. 

    Rein aus natürlichen Pflanzenextrakten hergestellt, unterstützen die Mittel bei der Gesunderhaltung, Regeneration und Stärkung der Pflanzen. Ralf Dümmel war überzeugt und investierte 50.000 Euro für 25 Prozent Firmenanteil.

    19. Swedish Fall 

    Swedish Fall DHDL 2019Auch wenn das Unternehmen Swedish Falls bei Die Höhle der Löwen als zu nischig empfunden wurde und keinen Deal erhielt, startete das Start-up durch die Show voll durch. 2018 präsentierten die Unternehmer:innen ihre Sportswear für Cheerleaderinnen und Athletinnen – was vor allem in den sozialen Kanälen gut ankam. Auch der Run auf den Shop war groß – wo sich normalerweise 30 gleichzeitige Besucher:innen aufhielten, kamen durch die Show 35.000 gleichzeitige User:innen zusammen. Zudem bekam das Start-up per Facebook, WhatsApp und E-Mail tausende Nachrichten, darunter auch Bestellungen und Businessanfragen von Händler:innen, die an den sportlichen Kleidungsstücken Interesse hatten.

    Durch DHDL wurden andere Investor:innen auf das Unternehmen aufmerksam, sodass 200.000 Euro Fördergeld vom Land Schleswig-Holstein und weitere 200.000 Euro von Privatpersonen investiert wurden. Heute hat sich das Unternehmen mit 107.000 Instagram Follower:innen einen Namen in der Sportszene gemacht und konnte bereits erfolgreich mehrere Kollektionen launchen.

    20. Spooning

    Die Investor:innen der Löwenhöhle sind nicht nur knallharte Jäger:innen, sondern auch echte Naschkatzen. Besonders profitieren konnte davon Spooning. Das Unternehmen bietet Keksteig zum Löffeln an und traf damit auf den süßen Zahn von Ralf Dümmel und Dagmar Wöhrl. Die bekamen in der Show für 210.000 Euro 38% der Anteile. Heute ist der Keksteig von Spooning deutschlandweit im Rewe, Edeka und Netto zu finden - sowohl in Pulverform, als auch als frische Variante direkt zum Löffeln. 

    Lesetipp: In unserem Leifaden erfährst du, wie du ein Abonnement-Geschäft starten kannst.

    21. Kuchentratsch

    DHDL-Produkte KuchentratschDass Erfolg auch sozial sein kann, bewies 2018 das Social-Start-up Kuchentratsch. Das Münchner Unternehmen verkauft über einen eigenen Shopify-Store online und in einem eigenen Café Kuchen, die von Senioren und Seniorinnen gebacken werden. Die Kuchen und das Konzept kam in der Show so gut an, dass Dagmar Wöhrl und Carsten Maschmeyer gemeinsam 100.000 Euro investierten. Dadurch wurden nicht nur Privatpersonen auf das Online-Kuchenangebot aufmerksam, sondern vor allem die Firmenanfragen stiegen an.

    Die Corona-Pandemie stellte Kuchentratsch vor eine große Herausforderung. Höre hier, wie das Unternehmen diese meistert!

    Studiosus, Bertelsmann oder KPMG gehören mittlerweile zu den Kund:innen von Kuchentratsch. Neue Produkte, ein eigenes Backbuch und Backmischungen, konnten durch den Deal realisiert werden. 

    22. fairment

    Produkte für gesunde Ernährung kommen bei DHDL seit jeher meistens gut an - so auch fairment. Das Unternehmen, das Sets für den Ansatz von Kombucha-Tee anbietet, heimste beinahe einen Deal mit Judith Williams und Frank Thelen ein. Auch wenn aus dem Deal nichts wurde, geht die Reise weiter. Neben einer Produktpalette, die um Dosen- und Flaschengetränke sowie verschiedene Kulturen (u.a. für Joghurt) gewachsen ist, konnte das Unternehmen den Award als "Gründer des Jahres 2020" in der Kategorie Food einstreichen. Ihre Produkte findet man mittlerweile nicht nur online, sondern auch in Bio-Supermärkten wie Alnatura.

    Lesetipp: Die Social-Media-Plattform TikTok bietet Marken ein breites, junges Publikum, um Anzeigen zu schalten und über die Funktion TikTok Shop zu verkaufen. 

    23. Knödelkult

    Die Höhle der Löwen Knödelkult ShopifyNicht nur bei Sirplus steht das Lebensmittelretten hoch im Kurs. Auch Knödelkult möchte Lebensmittel, oder besser gesagt Brot, ein zweites Leben schenken. Das Start-up der beiden Gründer:innen Janine Trappe und Felix Pfeffer verkauft online und im Einzelhandel Semmelknödel im Glas, die zu 100 % aus gerettetem Brot hergestellt werden. 

    Ralf Dümmel schmeckte diese Geschäftsidee. Er investierte 50.000 Euro für 15 Prozent der Geschäftsanteile. Mittlerweile können Knödelfans die Produkte in etlichen Supermärkten wie Edeka oder Marktkauf finden oder natürlich im Shopify-Store bestellen. 


    Kostenlos für dich: Unsere SEO Checkliste

    Bist du unzufrieden mit deinem Ranking bei Google und Co.? Verbessere dein Ranking mit unserer SEO Checkliste.


    24. NUI Cosmetics

    Swantje van Uehm gründete NUI Cosmetics 2015 mit dem Vorhaben, der Naturkosmetik ein neues Image zu verpassen. Weg von dem eingestaubten Bild, hin zu Kosmetik, die neben Chanel, Dior und Co. eine gute Figur macht - aber eben in vegan, bio und natürlich. 2020 holte sich die Gründerin mit Judith Williams eine weitere Powerfrau in ihr Business - für ein Investment von 250.000 € im Gegenzug für 40% der Firma. 

    NUI ist seitdem weiterhin auf dem Erfolgskurs, verkauft neben dem eigenen Onlineshop bei Douglas, Flaconi und Amazon und wurde bereits in etlichen Magazinen wie der Glamour, Grazia oder Instyle gefeatured. Mit über 43.000 Instagram-Abonnent:innen hat sich das Unternehmen eine starke Community aufgebaut.

    Mehr über NUI Cosmetics erfährst du im Interview mit Swantje van Uehm. Hör doch mal rein!

    Abonniere am besten direkt den Shopify Podcast und verpasse keine Folge mehr!

    25. Naschnatur

    Auch in der diesjährigen 11. Staffel sind Unternehmen dabei, die für die Umsetzung ihrer E-Commerce-Lösung auf Shopify vertrauen. Eines der Unternehmen ist Naschnatur.

    Das Unternehmen verkauft gesunde Eistörtchen für alle, die beim Naschen kein schlechtes Gewissen haben wollen. Die Gründer:innen Andrea und Markus haben neben vielen Gemeinsamkeiten eine große Uneinigkeit. Während Andrea Süßes liebt, verzichtete Markus als ehemaliger Profisportler gänzlich auf Zucker, Gluten und tierische Produkte.

    Dass aus einem solch großen Unterschied ein wunderbares Produkt werden kann, zeigen die sogenannten NiceTarts des Unternehmens. Dieser gesunde Snack verzichtet auf alles, was nicht unbedingt nötig ist. Künstliche Süßungsmittel, Aromen und unnötige Füllstoffe sind ebenso tabu wie Industriezucker, Weizenmehl und Milchprodukte. Stattdessen setzen die beiden Gründer:innen voll und ganz auf natürliche Bio-Zutaten.

    Und die NiceTarts überzeugten, ein Löwe hat sprichwörtlich angebissen. Bereits beim ersten Bissen war Ralf Dümmel klar, dass die kleinen Köstlichkeiten perfekt in den heutigen Trend und zur Zielgruppe passen. Er stieg direkt mit 150.000 Euro für 30 Prozent der Firmenanteile ein!

    Lesetipp: Hier findest du 25 großartige Shopify-Beispiele aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.

    26. GetSteps

    GetSteps Die Höhle der Löwen ShopifyIn der 9. Staffel von Die Höhle der Löwen pitchte das Gründer-Duo Annik Wolf und Vincent Hoursch und versuchte die Investor:innen für ihr Produkt zu begeistern. GetSteps verkauft maßgefertigte Schuheinlagen inklusive Abdrucknahme - und das alles per Online-Bestellung.

    Obwohl kein Deal mit den Investor:innen zustande kam, ging die Firma ihren Weg weiter. Ihre gewünschte Finanzierungssumme bekamen die Berliner:innen von anderen Investoren. Heute ist GetSteps der größte Online-Anbieter für maßgefertige Einlagen in Deutschland. Das starke Wachstum der Firma bestätigt das neue Konzept: Menschen wollen online bequem Einlagen bestellen und gesünder Leben. Annik und Vincent sind angetreten, um die staubige Einlagenbranche zu revolutionieren. Ein Jahr später zeigte sich: Die Businessidee hat großes Potenzial. 

    Du möchtest mehr über die ausgefallene Geschäftsidee erfahren? In unserem Podcast verraten und Annik und Vincent weitere Details ihrer Gründungsgeschichte. Hör rein!

     27. Saatgutkonfetti

    Blumen aus Konfetti? Mit Saatgutkonfetti wird die Wiese nach der Party zum Blumenbeet. In der zehnten Staffel stellten die Gründer:innen der Firma Saatgutkonfetti ihr kompostierbares Konfetti mit dem Saatgut von bis zu 24 heimischen Wildpflanzenarten vor. Ein Konfetti für die Bienen, für die Biodiversität und zum Spaß. Eine tolle ökologische Alternative zur klassischen Variante aus Papier oder Plastik. 

    Die Verhandlung mit den Löwen und Löwinnen gestaltete sich schwierig, aber Ralf Dümmel entschied sich, in das Unternehmen zu vertrauen und sagte einem Investment von 200.000 Euro zu. Nach der Show kam der Deal jedoch nicht zustande: Die Gründer:innen und Ralf Dümmel merkten schnell, dass sie unterschiedliche Vorstellungen hatten. Trotz dessen hat die Firma ihre Produktion massiv hochgefahren und eine neue Website gebaut, um alle Konfetti-Freund:innen glücklich zu machen. Momentan stehen die Erweiterung des Produktportfolios sowie die Produktskalierung auf dem Plan. 

    Lesetipp: Du willst dein eigenes Unternehmen gründen? In diesem Beitrag zeigen wir dir, wie dein Traum in 9 Schritten Realität wird. 

    28. DeWok

    DeWok die Höhle der Löwen Shopify

    Für seinen Pitch hat sich Steve Müller, Gründer der Firma DeWok, prominente Unterstützung geholt: Gemeinsam mit TV-Koch Christian Lohse präsentierte er 2021 den Löwen und Löwinnen sein DeWok Kochsystem. Das Besondere ist, dass der Mini-Wok ohne Strom funktioniert und einfach zu transportieren ist. Zuhause, am See, beim Grillen mit Freunden oder als Alternative zum Raclette und Fondue - die Möglichkeiten sind vielseitig. 

    Der Gründer hat den Investor:innen mit seiner Kostprobe Appetit gemacht. Steve bekam gleich mehrere Angebote. Am Schluss entschied er sich für den Deal mit Ralf Dümmel: 100.000 Euro für 20 Prozent der Anteile. DeWok ist heute Gewinner des RedDot Design Awards und wurde in einigen bekannten Kochformaten vorgestellt. 

    29. Iss doch Wurscht

    Marco Peters sorgte in der zehnten Staffel für einen emotionalen Auftritt. Seit 2010 steht der Duisburger mit seinem Foodtruck auf Festivals und Veranstaltungen in ganz NRW. Doch durch die Corona-Pandemie verlor er mit einem Schlag 250 gebuchte Veranstaltungen. Aufgeben ist für ihn als waschechten Unternehmer keine Option: Er präsentierte mit seiner Firma Iss doch Wurscht eine Currywurst im Glas und erntete dafür Applaus. 

    Zwischen den Löwen und Löwinnen ging es bei dem Deal ebenfalls um die Wurst: Am Ende sicherte sich Ralf Dümmel den Deal und investierte 49.000 Euro für 49% der Firmenanteile. Inzwischen hat Marco mit seiner Firma einen Millionendeal gemacht. Über 500.000 Gläser wurden nach der Show an den Markt geliefert und diverse große Onlinemarktplätze waren nach wenigen Stunden ausverkauft. 

    30. STUR

    STUR Die Höhle der Löwen ShopifyDie beiden Gründer Filip und Simon stellten 2021 ihre eigens entwickelte STUR-Pfanne vor. Vor der Gründung haben die beiden Kochexperten jahrelang als Pfannentester gearbeitet und einen eigenen Blog rund um das Thema geführt. Ihr geballtes Know-how haben sie in die Gusseisenpfanne gesteckt, mit der sie die Investor:innen begeistern wollen. 

    Sie bekamen insgesamt drei Angebote von den Löw:innen, gingen aber ohne Deal aus der Show. Doch das hat der ausgefeilten Idee der beiden nichts abgetan: Momentan liefern sie alle Produkte ihrer Crowfunding-Kampagne aus und bekommen durchweg positives Feedback. Parallel arbeiten sie bereits an neuen Produkten und Zubehör wie z.B. Pfannendeckeln. 

    Mehr zur Story hinter den beiden Pfannen-Experten hörst du in unserem Podcast. Viel Spaß!

    Wo kann man die Produkte aus "Die Höhle der Löwen" kaufen?

    Einige der hier vorgestellten Produkte haben es aus dem Fernsehen bereits zu regelrechte Verkaufsschlagern gebracht. Andere sind auf dem besten Weg dahin. Wo genau es die DHDL-Produkte zu kaufen gibt, ist von Unternehmen zu Unternehmen unterschiedlich. Einige Gründer:innen haben sich für den Verkauf über Handelsketten wie beispielsweise Rossmann, dm, Netto oder Galeria Kaufhof entschieden, andere findet man Online-Marktplätzen wie Amazon. Allen hier vorgestellten DHDL-Produkten gemein ist aber der Shopify-Store, auf dem sie vertrieben werden!

    Lesetipp: Der Direktvertrieb wird immer wichtiger. Wie auch du vom Prinzip direct-to-customer profitieren kannst, erfährst du in diesem Beitrag

    Wer sind die Investor:innen?

    In der 11. Staffel von Die Höhle der Löwen sind wieder altbekannte Gesichter unter den Investor:innen. Die Jury setzt sich zusammen aus: 

      1. Carsten Maschmeyer
        Wirtschaftsgröße und Finanzunternehmer. Investor seit Staffel 3
      2. Judith Williams
        Unternehmerin und Beauty-Expertin. Investor seit Staffel 1
      3. Georg Kofler
        Medienunternehmer. Investor seit Staffel 4
      4. Ralf Dümmel
        Handelsmogul. Investor seit Staffel 3
      5. Dagmar Wöhrl
        Familienunternehmerin. Investorin seit Staffel 4
      6. Nils Glagau
        Orthomol-Geschäftsführer. Investor seit Staffel 6
      7. Nico Rosberg
        Formel1-Weltmeister und Greentech-Investor. Investor seit Staffel 7 

    Wir sind schon heute gespannt darauf, wie "Die Höhle der Löwen" 2023 weitergehen wird und welche Kandidat:innen mit welchen Produkten vorstellig werden. Auch im nächsten Jahr werden zahlreiche Händler:innen auf das cloudbasierte Shopsystem Shopify setzen, um hohe Traffic-Aufkommen in ihren Shops leicht abzufedern. Leg noch heute kostenlos los und baue deinen eigenen modernen Onlineshop nach deinen Vorstellungen!


    Bist du bereit deine Idee zum Leben zu erwecken?

    Teste Shopify 14 Tage lang kostenlos und verkaufe, wo du willst!


    Häufig gestellte Fragen zu "Die Höhle der Löwen" & Shopify

    Was ist die "Die Höhle der Löwen"?

    Seit 2014 begeben sich Start-Ups und Business-Neulinge in „Die Höhle der Löwen“ vom TV-Sender VOX. Junge Unternehmen unterschiedlichster Branchen stellen sich in einem Pitch mit dem Ziel vor, zu überzeugen und eine Investition der Löwen zu ergattern. Zu den Investierenden gehören Dagmar Wöhrl, Nils Glagau, Judith Williams, Georg Kofler, Carsten Maschmeyer, Nico Rosberg und Ralf Dümmel.

    Welche "Die Höhle der Löwen"-Kandidaten besitzen einen Onlineshop bei Shopify?

    Nicht alle "Die Höhle der Löwen"-Kandidat:innen erhalten eine Investition und nicht alle, die eine Investition erhalten, nehmen diese an. Eine Teilnahme an der Show schafft in jedem Fall Aufmerksamkeit. Sowohl Unternehmen der Kosmetikbranche wie Gitti, Five Skincare, STRONG cosmetics und ELIXR als auch aus dem Lebensmittelbereich wie Waterdrop, Sirplus, 3Bears, Pumperlgsund, vly, Tastillery, Kuchentratsch, YFood, fairment, Spooning und Knödelkult oder aus der Begleitungsbranche wie Ooia und Swedish Fall setzten bereits auf Shopify als System für ihren Onlineshop.

    Warum Shopify für "Die Höhle der Löwen"?

    Bei einer Teilnahme an „Die Höhle der Löwen“ kann es schnell zu hohen Zugriffzahlen bei den Onlineshops der Kandidat:innen kommen. Shopify ist ein cloudbasiertes System. Dadurch sind Onlineshops, die auf Shopify laufen, auch bei hohem Traffic ausfallsicher und zuverlässig. Ein Onlineshop bei Shopify bietet außerdem individuelle Gestaltungsmöglichkeiten und vielfältige Funktionen zur Erstellung von Angeboten, der Verwaltung von Onlinekunden, der Einrichtung von Verkaufsstopps und vielem mehr. Die Einrichtung geht vergelichsweise schnell und ein Shop kann theoretisch innerhalb weniger Tage live gehen.

    Welche sind die bekanntesten "Die Höhle der Löwen" Produkte?

    Es gibt eine Reihe von erfolgreichen Produkten aus "Die Höhle der Löwen". Zu den bekanntesten Produkten zählen Waterdrop, Ankerkraut, gitti und YFood. Noch mehr Beispiele findest du in unserem Beitrag!

    Which method is right for you?Gepostet von Caroline Dohrmann: Caroline ist Content Managerin bei Shopify und betreut den deutschen Shopify Blog und Podcast. Du möchtest einen Gastbeitrag veröffentlichen? Dann lies dir bitte zuerst diesen Leitfaden durch.